Menü

  

 

Nachsorge bei Prostatakrebs

Wieso ist die Nachsorge bei Prostatakrebs so wichtig? Wann beginnt die Nachsorge bei Prostatakrebs? Die Nachsorge dient dazu, Rezidive rechtzeitig zu erkennen.

 

Inhalt

 

Wieso ist die Nachsorge so wichtig?

Regelmäßige Untersuchungen dienen dazu, Rezidive (erneutes Auftreten der Krebserkrankung) rechtzeitig zu erkennen. Darüber hinaus kann eine Diagnose und Behandlung von Begleit- sowie Folgeerkrankungen stattfinden. Daher gehören nicht nur tumorspezifischen Untersuchungen zur Nachsorge

 

 

Wann beginnt die Nachsorge bei Prostatakrebs?

Spätestens drei Monate nachdem die Operation oder Strahlentherapie beendet worden ist, startet die Nachsorge. Ärztliche Untersuchungen werden in den ersten 2 Jahren ca. alle 3 Monate durchgeführt, im 3. und 4. Jahr alle 6 Monate und danach einmal im Jahr.

     

Finden Sie Ihren Experten

  

Zuletzt geändert am: 21.10.2020
Lektor
Dr. med. Wolfgang Abenhardt

Internistischer Onkologe

Beitrag jetzt teilen
Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.