Menü

   

 

Ganzheitliche Krebstherapie

Was ist eine ganzheitliche Krebstherapie? Welche Möglichkeiten und Gefahren gibt es?. Eine ganzheitliche Krebstherapie ist die Kombination der klassischen Tumorbehandlungen mit ergänzenden Methoden.

 

Inhalt

 

Was ist eine ganzheitliche Krebstherapie?

Als ganzheitliche Krebstherapie, welche auch als komplementäre Tumortherapie oder Krebstherapie bezeichnet wird, versteht man die Kombination der klassischen Tumorbehandlungen, mit ergänzenden Methoden (BewegungErnährungPsychePhysio, Naturheilkunde) um beispielsweise die natürlichen Abwehrkräfte stärken. Ziel einer ganzheitlichen Krebstherapie kann auch sein, die Lebensqualität des Krebspatienten zu verbessern und möglichst den Therapieerfolg zu maximieren.

 

Ganzheitliche Krebstherapie

 

Schulmedizin ganzheitlich ergänzen!

Krebspatienten sind zu fast allem bereit, wenn es darum geht, ihre Heilungschancen zu verbessern. Die meisten Krebspatienten sind mit den Standardtherapien wie Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung grundsätzlich vertraut, suchen aber dennoch nach Möglichkeiten, ihre Behandlung zu ergänzen (komplementäre Krebstherapie). Ergänzende Maßnahmen erscheinen auch angesichts der stark belastenden Nebenwirkungen der Standardtherapie attraktiv, durch die diese möglicherweise skeptisch bewertet wird. Wenn Krebspatienten auf der Suche nach Ergänzungen zur konventionellen Krebstherapie sind, bedarf es jedoch der richtigen Ansprechpartner, die ihnen sachkundige Informationen zur Verfügung stellen und sie darüber aufklären könne, welche Maßnahmen in ihrem Fall sinnvoll sind.

Wenn Sie an einer komplementären Therapie interessiert sind, sollten Sie Ihren Experten aus dem Bereich der Naturheilkunde kontaktieren und sich von Ihm beraten und unterstützen lassen. Wichtig ist es in diesem Fall jedoch auch, die komplementären Behandlungen mit Ihrem behandelnden Arzt abzusprechen, da er die Wirkungen und möglichen Wechselwirkungen einschätzen und beobachten kann. Nur auf diese Weise lässt sich eine individuell zugeschnittene Krebsbehandlung planen und durchführen, die Ihnen die bestmöglichen Heilungschancen bietet und zugleich Ihrem Bedürfnis nach einer guten Lebensqualität Rechnung trägt.

 

Die Gefahr der Übertherapie!

Viele Ärzte weisen auf die Gefahr einer sog. „Übertherapie“ hin. Wenn Sie Ihre Krebstherapie um naturheilkundliche Verfahren ergänzen möchte, sollten Sie sich daher unbedingt an die Einnahmeempfehlungen Ihrer Ärzte halten, um eine Übertherapie oder unerwünschte Wechselwirkungen zu vermeiden. Denn die „Überdosierung“ komplementärer Produkte kann sich auch kontraproduktiv auf die Krebstherapie auswirken. Nutzen Sie die die Vorteile einer ganzheitlichen Krebstherapie!

       

 

Finden Sie Ihren Experten

   

Zuletzt geändert am: 22.10.2020
Lektor
Wolfgang Doerfler
Wolfgang Dörfler

Facharzt für Neurologie, Arzt für Naturheilverfahren

Beratungsstelle Komplementärmedizin und Naturheilkunde am Tumorzentrum München

Beitrag jetzt teilen
Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.