Menü

    

 

Qualifikationsvoraussetzungen

 

Bei Stärkergegenkrebs werden ausschließlich Fachleute aufgezeigt, die definierte Qualifikationsvoraussetzungen besitzen. Die Qualifikationsvoraussetzungen der Mitglieder bei Stärkergegenkrebs wurden mit führenden Experten und Institutionen definiert. Durch die Prüfung dieser Qualifikationen ermöglichen wir Patienten ein Netzwerk aus seriösen und qualifizierten Fachleuten in Ihrer Nähe.

 

Nähere Informationen zu den Qualifikationsvoraussetzungen:

  • Approbation als Arzt
  • Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie
  • Oder: Facharzt für Urologie
  • Oder: Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
  • Oder: Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugend-Hämatologie und -Onkologie
  • Approbation als Arzt
  • Facharzt für Strahlentherapie
  • Studium der Sportwissenschaften
  • Oder: Ausbildung/Studium der Physiotherapie
  • Oder: Ausbildung als staatlich geprüfte Gymnastiklehrer
  • Oder: Ausbildung/Studium der Osteopathie
  • Oder: Absolvierte Fortbildung im Bereich der onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie (OTT) oder ähnlichen Fortbildungen
  • Oder: Zertifizierte OnkoAktiv Trainings- und Therapieinstitution
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten im Bereich der Bewegungstherapie
  • Diätassistent
  • Oder: Gleichwertig qualifizierte Oecotrophologe bzw. Ernährungswissenschaftler  (Bachelor oder Master)
  • Gültige Zusatzqualifikation von VDOE, QUETHEB, VFED, VDD oder DGE
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten
  • Psychologen, Ärzte, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Klinikseelsorger oder verwandte psychosoziale Berufsgruppen mit entsprechendem Abschluss
  • Zertifikat: „Psychosoziale Onkologie“ der DKG
  • Scan der Approbation als Arzt (Ausnahmen möglich z.B. als Forscher oder nichtärztliche Personen in leitender Funktion, deren Einrichtungen komplementärmedizinisch arbeiten)
  • Vorlage eines kurzen Curriculum Vitae 3. Nachweis einer von einer Ärztekammer (ÄK) anerkannten Zusatzqualifikation aus dem Bereich der Naturheilkunde/ Komplementärmedizin (Naturheilverfahren, Akupunktur, Homöopathie). Alternativ bzw. zusätzlich können auf Basis individueller Entscheidungen eventuell auch andere, von den ÄK (noch) nicht anerkannte Zusatzqualifikationen für die SGK-Mitgliedschaft herangezogen werden (z.B. Anthroposophische Medizin; GAÄD oder Master of Science Traditionelle Chinesische Medizin oder Certified Physician of Chinese Medicine (SMS)).
  • Praktische und/oder wissenschaftliche komplementärmedizinische Erfahrungen im Bereich der Onkologie (formlose Beschreibung, Link zu Homepages o.ä.)
  • Selbstverpflichtung zur komplementären, nicht alternativen Behandlung von Patienten
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten
  • Studium der Sportwissenschaften
  • Oder: Ausbildung/Studium der Physiotherapie
  • Oder: Ausbildung als staatlich geprüfter Gymnastiklehrer
  • Oder: Ausbildung/Studium der Osteopathie
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten im Bereich der Physiotherapie oder Osteopathie
  • Inhaber einer Apotheke
  • Studium der Pharmazie
  • Schwerpunkt im Bereich der onkologischen Behandlungen oder weitere Zusatzqualifikationen in unterstützenden Bereichen der Krebstherapie
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten
  • Yoga-Lehrerausbildung BDY/EYU
  • Oder: Abgeschlossene Yogalehrer-Ausbildung (mind. 200 h)
  • Yoga und Krebs Ausbildung und Zertifikat
  • Abgeschlossene Ausbildungen und Zertifikate in den jeweiligen Entspannungstechniken
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten
  • Friseurmeister
  • Erfüllung der räumlichen und fachlichen Kriterien nach dem „Präqualifizierungsverfahren“
  • Staatlich anerkannte Fachkraft für Zweithaar (HWK)
  • Oder: ISO 9000
  • Vorerfahrung mit onkologischen Patienten
  • Zertifizierte Rehakliniken
  • Zertifizierungen, die von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) anerkannt sind
  • Zum Beispiel: KTQ, DEGEMED, IQMP, deQus, QMS-REHA
  • Approbation als Arzt
  • Facharzt für Nuklearmedizin
  • Oder: Facharzt für Radiologie
  • Einsatz von Verfahren zur Krebsdiagnostik
  • Abgeschlossene Ausbildung zum Kosmetiker und verwandte kosmetische Berufsgruppen mit entsprechendem Abschluss
  • Oder: Abgeschlossene Ausbildung zum Fußpfleger/Podologen
  • Fortbildung: Onkologische Kosmetik
  • Oder: Onkologische Fußpflege
  • Oder: Absolvierte Fortbildung im Bereich der onkologischen Kosmetik
  • Approbation als Arzt
  • Abgeschlossene Facharztausbildung
  • Zusatz-Weiterbildung in Palliativmedizin
KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs

SGK Stärker gegen Krebs GmbH Stärker gegen Krebs
Auenstraße110
80469München
Bitte beachten Nachricht wird per Email übermittelt. Der Email Verkehr erfolgt unverschlüsselt und könnte von Dritten mitgelesen werden.

    

 

Zuletzt geändert am: 08.09.2021
Beitrag jetzt teilen
Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.