Reha nach Darmkrebs

Nachdem Krebspatienten aus dem Krankenhaus entlassen werden, wird in der Regel eine anschließende Heilbehandlung oder auch eine Kur empfohlen. Dies dient der Erholung und der Genesung.

Auf einen Blick

  • Nutzen Sie spezielle onkologische Rehaklinik nach einer Darmkrebserkrankung
  • Nach einer Darmkrebsbehandlung folgt in der Regel eine Anschlussrehabilitation
  • Ziel und Zeitpunkt der Reha sind individuell auf den Patienten abgestimmt
  • Stellen Sie die Weichen für eine optimale Lebensqualität im Alltag

Hinweis: Die Informationen dieses Fachtextes können und sollen eine ärztliche Meinung nicht ersetzen und dürfen nicht zur Selbstdiagnostik oder -behandlung verwendet werden.

Welche Reha-Angebote gibt es nach einer Darmkrebserkrankung?

Nachdem onkologische Patienten aus dem Krankenhaus entlassen werden, oder eine Therapie beendet worden ist, wird in der Regel eine anschließende Reha oder Kur empfohlen. Dies dient der Erholung und der Genesung.

Zu beachten: In speziell eingerichteten onkologischen Rehakliniken wird den Krebspatienten die Möglichkeit geboten, wieder zu Kräften zu kommen. Des Weiteren kann dort auf die individuelle Situation des Krebspatienten eingegangen werden.

Welche Ziele hat eine Rehabilitation bei Darmkrebs?

Eine onkologische Reha bei einem Kolonkarzinom (Darmkrebs) wird immer individuell auf den Patienten und dessen Bedürfnisse abgestimmt.  Ziel und Zeitpunkt der Reha sind von dem Patienten abhängig. Folgende Möglichkeiten gibt es:

  • Reha direkt nach einer OP
  • Reha vor der Chemotherapie/ Strahlentherapie
  • Reha nach erfolgter Chemotherapie/ Strahlentherapie
  • Reha nach einer Stoma-OP (Empfehlung: Beginnen Sie die Reha direkt nach der Operation)
  • Reha aufgrund von physischen Folgestörungen der Primärtherapie 

Wichtig zu wissen: Hauptziel der onkologischen Rehabilitation ist es, Patienten wieder in den Beruf und den Alltag einzugliedern und Sie dabei psychologisch zu unterstützen.

 

Finden Sie spezialisierte Experten bei Krebs
Bitte Fachbereich auswählen
Zuletzt geändert am: 20.10.2022
Beitrag jetzt teilen

Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe & AWMF (2013) Leitlinienprogramm Onkologie: S3-Leitlinie Kolorektales Karzinom. In: Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe & AWMF. http://leitlinienprogrammonkologie.de/Leitlinien.7.0.html; Letzter Abruf: 04.05.2021

Schmoll, HJ., Höffken, K. & Possinger, K. (2006) Kompendium Internistische Onkologie. In: Springer Verlag.

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Gerne können Sie uns noch mehr dazu schreiben.

Bitte füllen Sie das Nachrichtenfeld aus.

Vielen Dank für Ihre weiteren Anmerkungen!

Empfohlene Artikel:

staerkergegenkrebs.de

Ein Service für Krebspatienten und deren Angehörige