Menü

  

 

Mikronährstoffe bei Krebs

Der Körper benötigt Mikronährstoffe nur in sehr geringen Mengen. Sie liefern keine Energie, sind für den Körper jedoch lebensnotwendig.

 

Inhalt

 

Welche Formen von Mikronährstoffe gibt es?

Anders als bei Makronährstoffen benötigt der Körper Vitamine und Mineralstoffe nur in sehr geringen Mengen. Sie liefern keine Energie. Dennoch sind sie für den Körper lebensnotwendig. Mikronährstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Manche Mikronährstoffe wirken antioxidativ (= Antioxidantien), d.h. sie machen freie Radikale unschädlich. Freie Radikale sind hochreaktive Verbindungen, welche die Zellwände und die Erbsubstanz schädigen und somit eine Krebserkrankung begünstigen können.

 

 

Wieviele Mikronährstoffe braucht man täglich?

Eine ausgewogene, auf Sie abgestimmte Ernährung, bei der Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse, Nüsse, Samen und Vollkornerzeugnissen auf dem Speiseplan stehen, versorgt den Körper in ausreichendem Maß mit Mikronährstoffen und damit auch mit Antioxidantien.

     

Ernährungsberater suchen und vergleichen

 

 

Zuletzt geändert am: 28.10.2020
Lektor
Sarah Löhnchen

M.Sc. Ernährungswissenschaft

Beratungsstelle für Ernährung am Tumorzentrum München

Beitrag jetzt teilen
Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.