Menü

   

 

Spätfolgen nach der Strahlentherapie

 

Inhalt

 

Was sind Spätfolgen?

Spätfolgen der Strahlentherapie sind definiert als Nebenwirkungen, die nach mehr als 3 Monaten nach der Bestrahlung bleiben oder auftreten.

 

Welche Spätfolgen können auftreten?

Je nachdem wie und wo bestrahlt wurde, können bestimmte Spätfolgen auftreten. Insbesondere im Mundbereich können diese auch belastend und beeindruckend sein. Oft sind die Spätfolgen nicht ausschließlich auf die Strahlentherapie zurückzuführen, sondern eher durch die Kombinationen von Therapien (mit OP / Chemotherapie). Zusammenfassend sollten sie sich von ihren behandelnden Radioonkologen bzw. Strahlentherapeuten über die für Ihre Situation wahrscheinlichsten Nebenwirkungen informieren lassen. Nur diese haben nämlich die Ausbildung und Erfahrung, um realistische Aussagen zu tätigen. Folgende Spätfolgen können in verschiedenen Körperbereichen auftreten:

 

 

Wann treten Spätfolgen auf?

In den allermeisten Fällen gibt es mit den heutigen Techniken jedoch wenig bis gar keine Spätfolgen der Strahlentherapie. Auch muss der meist hohe Nutzen der Bestrahlung dem meist geringem Risiko von Spätnebenwirkungen immer gegenübergestellt werden.

 

Kann die Bestrahlung selbst Krebs verursachen?

Bei Erwachsenen Personen liegt die Wahrscheinlichkeit, von der Bestrahlung ein Zweitkarzinom zu bekommen, im Promille Bereich. Auch spielen hier viele Faktoren wie zum Beispiel andere Therapien, genetische Anfälligkeit etc. eine Rolle.
Bei Kindern wiederum ist die Anfälligkeit deutlich höher; diese bekommen in ihrer Lebenszeit in ca. 30% einen weiteren, möglicherweise therapieinduzierten Tumor. 

   

Strahlentherapeuten suchen und vergleichen

   

Zuletzt geändert am: 14.09.2021
Autor
Expertengremium Strahlentherapie

Hauptautor: PD Dr. med. Reinhart Sweeney - Facharzt für Strahlentherapie und Radioonkologie

Beitrag jetzt teilen

de Gonzalez et al (2010) Second solid cancers after radiotherapy for breast cancer in SEER cancer registries. In: Br J. Cancer.

Newhauser et al (2011) Assessing the risk of second malignancies after modern radiotherapy. In: Nat Rev Cancer. 11(6), S.438-448.

Weitere Themen:

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.