Menü

   

 

Surface guided Radio-Therapy (SGRT)

 

Inhalt

 

Wann kann die SGRT zum Einsatz kommen?

Patientinnen mit einem linksseitigen Mammakarzinom profitieren deutlich von einer das Herz schonenden Bestrahlungstechnik unter überwachter Atemkontrolle in tiefer Einatmungslage (Surface guided Radio-Therapy SGRT).

 

 

Wie funktioniert die SGRT? 

Bei der SGRT kommt ein optischer Oberflächenscanner zum Einsatz, der die Freigabe der Bestrahlung an die Atemphase der Patientin anpasst. Die Bestrahlung findet also nur in einem bestimmten Zeitfenster statt, in welchem durch tiefes Einatmen und Luftanhalten das Herz möglichst weit vom Bestrahlungsgebiet entfernt ist und damit optimal geschont werden kann. Die Patientin wird durch Atemkommandos seitens der MRTA angeleitet und erhält auf Wunsch ein Feedback ihrer Atembewegung über eine Videobrille.

    

Strahlentherapeuten suchen und vergleichen

      

Zuletzt geändert am: 31.05.2021
Autor
Expertengremium Strahlentherapie

Hauptautor: Dr. Johann Meier - Facharzt für Strahlentherapie

Beitrag jetzt teilen

Weitere Themen:

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.