Menü

   

 

Was bedeutet Onkologie?

Die Onkologie / Hämatologie (von altgriechisch onkos = Schwellung) beschäftigt sich mit der Erkennung, Diagnose und Behandlung von Tumoren und Krebserkrankungen.

 

Inhalt

 

Was bedeutet Onkologie?

Die Onkologie befasst sich mit guten und bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems, der Lymphknoten, des Blutes und der soliden Tumoren. Krebserkrankungen können im ganzen Körper auftreten. Der Onkologe zeigt Therapiemöglichkeiten auf, wie die Krebserkrankung zu behandeln ist. Nahziel ist es, das Wachstum der Krebszellen zu stoppen. Teilweise gelingt es, den Krebs zu heilen. Ein weiteres Ziel der Onkologie ist die Ursachenforschung (Pathogenese). Nach einer Krebsdiagnose erstellt der Onkologe zusammen mit dem Patienten ein Therapiekonzept.

 

Was bedeutet Onkologie

 

Was bedeutet internistische Onkologie?

Internistische Onkologie bedeutet in Abgrenzung zur Chirurgie und Strahlentherapie die internistische Lehre und (primär medikamentöse) Behandlung bösartiger Erkrankungen. 

 

Säulen der Onkologie

Die Onkologie basiert auf den Säulen Chirurgie, Strahlentherapie („Stahl und Strahl“), Chemotherapie und Immuntherapie. Oft werden die Therapieverfahren kombiniert (sog. multimodale Therapie): Verkleinerung des Tumors durch sog. neoadjuvante Chemotherapie, Verkleinerung (Debulking) bzw. Entfernung des Primärtumors durch Chirurgie und Nachbehandlung des Tumorrests durch Strahlentherapie und ggf. (adjuvante) Chemotherapie und Immuntherapie.

      

Onkologen/ Hämatologen suchen und vergleichen

   

Zuletzt geändert am: 12.10.2020
Lektor
Dr. med. Wolfgang Abenhardt
Dr. med. Wolfgang Abenhardt

Internistischer Onkologe

Beitrag jetzt teilen
Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.