Völlegefühl und Blähungen bei Krebs lindern! Nebenwirkungen der Krebstherapie. Ernährungsempfehlungen

Völlegefühl und Blähungen bei Krebs bekämpfen. Lindern Sie selbst durch eine angepasste Ernährung und körperliche Aktivität Ihre Nebenwirkungen der Krebstherapie (Chemotherapie, Strahlentherapie oder Antihormontherapie)

Wenn Sie unter Völlegefühl und Blähungen leiden, können Ihnen die nachfolgenden Ernährungstipps während Ihrer Krebserkrankung helfen. Völlegefühl und Blähungen kann auch nach erfolgreicher Behandlung für eine kurze Zeit anhalten und in Folge die Lebensqualität der Krebspatienten deutlich beeinträchtigen.

 

Inhalt

 

 

Völlegefühl und Blähungen lindern? Tipps und Hilfestellungen. Nebenwirkungen der Krebstherapie. Tipps und Hilfestellungen

 

Völlegefühl und Blähungen lindern? Tipps und Hilfestellungen

Tipps und Ernährungsempfehlungen

Durch die Anpassung Ihrer Ernährung bei Krebs und während der Krebstherapie, können Sie Völlegefühl und Blähungen lindern. Wenn Sie unter Völlegefühl und Blähungen leiden, können Ihnen die nachfolgenden Ernährungstipps und Hilfestellungen während Ihrer Krebserkrankung helfen:

  • Streichen Sie blähende Gemüsesorten aus Ihrem Speiseplan, wenn Sie empfindlich darauf reagieren. Dazu gehören z.B. alle Kohlsorten, Sauerkraut, Zwiebeln, Porree, Rettich, Paprika, Gurken, Pilze, Oliven und Hülsenfrüchte. Greifen Sie besser auf Obst und leicht verdauliches Gemüse, wie z.B. Tomaten, Karotten, Chinakohl, Spinat, Zucchini und grüne Salate zurück. Zudem gilt: Gedünstetes Gemüse ist in der Regel leichter verdaulich als Rohkost
  • Würzen Sie Ihr Essen mit entblähenden Gewürzen (Kümmel, Fenchel, Basilikum)
  • Pflanzliche Extrakte, z.B. aus Fenchel, Ingwer, Kamille, Angelika-Wurzel oder Mariendistelfrucht können sich positiv auf Magen-Darm-Beschwerden auswirken
  • Machen Sie nach dem Essen einen Spaziergang, denn auch Bewegung kann die Beschwerden lindern oder sogar dafür sorgen, dass sie gar nicht erst entstehen
  • Mageres Fleisch, Kartoffeln, Reis und Fisch gehören zu den leichtverdaulichen Lebensmitteln, die Sie meist ohne Probleme verzehren können

Weitere Ernährungsempfehlungen - Vermeiden sollten Sie Lebensmittel wie:

  • Streich- und Zubereitungsfett
  • Fettreiche Backwaren und frisches Brot
  • Hart gekochte Eier, fette Eierspeisen
  • Süßigkeiten

 

Finden Sie Ihren Experten in komplementären Bereichen zur Onkologie

 

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Auenstraße 110
80469 München