Immunsystem bei Krebs stärken! Nebenwirkungen der Krebstherapie. Ernährungsempfehlungen

Das Immunsystem während der Krebstherapie. Stärken Sie selbst durch eine angepasste Ernährung und körperliche Aktivität Ihr Immunsystem während der Krebstherapie (Chemotherapie, Strahlentherapie oder Antihormontherapie). Tipps, wie Sie durch die Anpassung Ihrer Ernährung bei Krebs, das Immunsystem stärken und Infektionen vorbeugen können. Das Immunsystem kann auch nach erfolgreicher Behandlung geschäwcht sein, weshalb Krebspatienten anfälliger für Erkrankungen sind.

 

Inhalt

 

Belastung des Immunsystem durch die Chemotherapie

Auch das blutbildende System wird von der Chemotherapie deutlich negativ beeinflusst.  Die Anzahl der weißen Blutkörperchen, der sogenannten Leukozyten, nimmt ab. Diese Zellen sind wichtige Akteure unseres Immunsystems. der Körper ist bei einer Abnahme der weißen Blutzellen anfälliger für Infektionen. Im Falle einer hochdosierten Chemotherapie kann diese Abwehrschwäche besonders ausgeprägt sein, so dass Ihr Arzt Sie darauf hinweist, dass unter anderem eine keimreduzierte Kost notwendig ist. Außerdem kann eine solche Ernährungsform zum Beispiel nach Stammzell-, Organ- oder Knochenmarktransplantation notwendig sein. Nutzen Sie die Ernährungsempfehlungen und stärken Sie Ihr Immunsystem während dieser schwierigen Zeit. Die Schäwchung des Immunsystems ist eine häufige Nebenwirkung der Chemotherapie.

 

Immunsystem bei Krebs stärken. Immunsystem durch die Ernährung stärken? Tipps und Hilfestellungen. Nebenwirkungen der Krebstherapie.

 

Körper durch die Ernährung stärken? Tipps und Hilfestellungen

Ernährungsempfehlungen zur Stärkung des Körpers- Keimarme Ernährung:

Tipps und weitere Hilfestellungen, wie Sie durch die Anpassung Ihrer Ernährung bei Krebs, dass Immunsystem stärken und Infektionen vorbeugen können:

Infektionsrisiko über Lebensmittel vermeiden:

  • Kaufen Sie nur wirklich frische Lebensmittel ohne sichtbare Druckstellen bzw. ohne beschädigte Verpackung.
  • Achten Sie bei (tief-) gekühlten Lebensmitteln auf die Einhaltung der Kühlkette.
  • Verzehren Sie leicht verderbliche Nahrungsmittel und vorgekochte Speisen möglichst bald, spätestens innerhalb von 24 Stunden.
  • Tauen Sie gefrorene Lebensmittel im Kühlschrank auf und verzehren Sie diese unmittelbar nach dem Auftauen.
  • Essen Sie kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch und keine rohen Eier sowie keine Rohmilchprodukte und Rohwürste.
  • Verzehren Sie nur schälbares Gemüse und Obst oder reinigen und putzen Sie es vorab gründlich unter fließendem Wasser.
  • Verzichten Sie auf warmgehaltene Speisen und achten Sie darauf, Speisen beim (Wieder-)Erhitzen komplett durch zu erhitzen.

Küchenhygiene

  • Verwenden Sie für rohes Fleisch und Fisch extra Schneidbretter, Messer etc. Diese sollten nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen, die danach nicht mehr vollständig erhitzt werden.
  • Erneuern Sie Küchentücher und Spültücher mehrmals die Woche. Waschen Sie diese bei mindestens 60 Grad und reinigen Sie die Arbeitsfläche immer gründlich.
  • Verwenden Sie keine Holzbretter, Holzlöffel und Schneidebretter, deren Oberfläche nicht glatt und somit schlecht zu reinigen ist.

Lagerung:

  • Achten Sie auf die Lagerungsempfehlung auf der Verpackung.
  • Lagern Sie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier und Trockenwaren wie Mehl und Reis getrennt und in geeigneten Behältern.
Finden Sie Ihren Experten in komplementären Bereichen zur Onkologie

 

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Auenstraße 110
80469 München
Zuletzt geändert am: 02.04.2020
Lektor
Eva Kerschbaum - M. Sc. Ernährungswissenschaften
Eva Kerschbaum

M. Sc. Ernährungswissenschaften, Ernährungsberaterin/ DGE 

Beratungsstelle für Ernährung am Tumorzentrum München

Beitrag jetzt teilen