Finden Sie Ihre Schwerpunkt- Apotheke, ein wertvoller Ansprechpartner bei einer Krebserkrankung

 

Apotheken für Krebspatienten. Ansprechpartner bei Krebsmedikamenten! Unterstützung vor Ort. Apothekensuche!

Ein wichtiger Ansprechpartner vor Ort. Hilfe bei Fragen zu Krebsmedikamenten und Nebenwirkung. Ihr Apotheker in der Nähe kann Sie aufklären.

Sie suchen einen kompetenten Ansprechpartner, der Ihnen während und nach der Krebserkrankung zur Seite steht? Apotheken können Krebspatienten aktiv unterstützen! Bei der Behandlung, Beratung von (Krebs) Erkrankungen haben Apotheken und PTAs (Pharmazeutisch-technische Assistenten) eine erhebliche Bedeutung. Sehr gefragt ist dabei ihre Beratungskompetenz bei Patienten und Angehörigen. Dies gilt vor allem auch bei Krebs.

 

Inhalt

 

Andere Patienten und Angehörigen suchten nach

 

 

 

Apotheken bei Krebs!Apothekensuche! Apotheke als Ansprechpartner bei Krebs. Unterstützung bei Fragen. Ihre Apotheke vor Ort!

 

Welchen Nutzen hat eine Apotheke während Ihrer Therapie?  Apothekensuche vor Ort.

Welche Krebsmedikamente gibt es? Wie kann ich meine Nebenwirkungen der Therapie lindern? Ein paar Fragen von vielen, bei denen Ihr Apotheker Sie unterstützen kann. Apotheker können nicht nur Betroffenen wichtige Infos und Tipps zur Krebstherapie und zur Einnahme von Krebsmedikamenten geben, sondern auch anderweitig die Krebstherapie unterstützen und helfen, Begleitsymptome der Krebstherapie zu lindern. Die Rolle von Apotheken wird in der Krebsbehandlung immer bedeutsamer. Apotheken sind daher nicht nur Verkäufer, sondern auch qualifizierte Ansprechpartner vor, während und nach der Krebstherapie für Betroffene, Angehörige und deren nahstehenden Personenkreis.

StärkergegenKrebs bietet Ihnen: Onkologische Schwerpunkt-Apotheken | Unterstützung & Beratung | Onkologische Pharmazie | Aufklärungsgespräche | Apothekensuche 

Neben generellen Fragen zu Krebstherapie werden Apotheker und PTAs mit alltäglichen Fragen konfrontiert:

  • Wann sollen die Medikamente eingenommen werden?
  • Welche Krebsmedikamente gibt es?
  • Hilft Methadon gegen Krebs?
  • Was kann ich gegen meine Nebenwirkungen der Krebstherapie machen?
  • Was sollte man bei der Einnahme von weiteren Präparaten beachten?
  • Wie stark können die Nebenwirkungen der Krebstherapie sein?

 

Apotheken können in folgenden Punkten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden der Patienten leisten:

  • Hoher Erfahrungsgrad mit Krebspatienten
  • Ansprechpartner bei Fragen
  • Unterstützung und Beratung während und nach der Erkrankung
  • Individuelle Beratungen und Aufklärungsgespräche
  • Komplementäre Unterstützung der Krebstherapie (z. B. Minderung der Begleitsymptome)

 

 

Apotheken bei Krebs! Unterstützung durch Apotheken bei Krebs - Ihr Ansprechpartner vor Ort. Onkologische Kompetenzapotheken

Nutzen Sie die Beratungsmöglichkeiten von Apotheken. Unwissenheit kann Sie zusätzlich belasten und Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden haben. Sprechen Sie offen über Unverträglichkeiten oder Nebenwirkungen der Medikamente. Oftmals gibt es weitere Möglichkeiten etwas dagegen zu unternehmen.

 

Apotheker vor Ort! Ihr Helfer im Kampf gegen den Krebs

Apotheken mit einem Onkologie-Schwerpunkt stellen Krebsmedikamente her, die für die Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden. Bei diesen Medikamenten handelt es sich zum großen Teil um applikationsfertige Zytostatika-Lösungen, die für jeden Krebspatienten nach der Vorgabe seines behandelnden Arztes individuell angefertigt werden müssen.

 

Zum Leistungsspektrum solcher Schwerpunkt-Apotheken gehören darüber hinaus jedoch auch Krebsmedikamente, die in der Begleittherapie oder zur Linderung von Nebenwirkungen der Therapie zum Einsatz kommen. Bei diesen Medikamenten handelt es sich z.B. um Schmerzmittel, anti-allergische Wirkstoffe und sterile Ernährungslösungen. Nutzen Sie die Apothekensuche auf StärkergegenKrebs.

Onkologische Schwerpunkt-Apotheken beraten Sie, wenn Sie Fragen zu Chemotherapien, zur Infusionstherapie, zur Hormontherapie oder zu anderen Therapieformen der Krebstherapie haben.
Sie können Ihnen darüber hinaus auch helfen, wenn Sie Fragen zu den Neben- und Wechselwirkungen sowie zu den Einnahmemodalitäten von Krebsmedikamenten haben. Für Privatpatienten bieten onkologische Schwerpunkt-Apotheken häufig an, die Kostenabrechnung direkt mit der Krankenkasse zu klären. Dies bedeutet eine Entlastung für den Krebspatienten und seine Angehörigen.

 

 

Apotheken bei Krebs! Hilfe bei Medikamentenauswahl durch Schwerpunkt – Apotheken - Onkologie: Apothekensuche vor Ort

 

Therapieunterstützung aus der Apotheke

Ihr Onkologe legt die Therapieform fest!

Grundsätzlich ist die Krebstherapie Aufgabe des Onkologen. Er legt fest, welche Therapieform sich für den Krebspatienten am besten eignet und welche Krebsmedikamente bei der Krebstherapie zum Einsatz kommen.

Zum Wohlbefinden der Patienten beitragen!

Obwohl Apotheken die Gestaltung der Krebstherapie nicht beeinflussen können, tragen Sie oftmals einen großen Teil zum Wohl des Patienten bei. So können sie Krebspatienten z.B. im Hinblick auf die Möglichkeiten, Nebenwirkungen der Therapie zu lindern, beraten und Sie über die einzelnen Medikamente und deren Wirkung aufklären. Denn auch die Nebenwirkungen ihrer Krebsbehandlungen machen Patienten oft zu schaffen. Häufig auftretende Nebenwirkungen von Krebstherapien sind etwa:

Krebsmedikamente, die die Nebenwirkungen von Therapien lindern, sind in onkologischen Scherpunktapotheken erhältlich. Dies gilt z.B. für sog. Antiemetika, d.h. Medikamente, die zur Unterdrückung des Brechreizes zum Einsatz kommen. Jedoch können Apotheken Patienten nicht nur dabei helfen, ihre Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern, sie unterstützen sie ebenso in der Genesung und der Bekämpfung von Folgewirkungen der Krebstherapien. Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen, die als wirksame Formen der Krebsbehandlung zum Einsatz kommen, zugleich aber für den Patienten sehr kräftezehrend sind, können den Körper stark beanspruchen und in Mitleidenschaft ziehen. Hier erweisen sich Apotheken als nützlich und kompetenten Ansprechpartner, da sie Patienten im Hinblick auf Folgewirkungen der Therapie beraten und sie zugleich mit begleitenden und ergänzenden Medikamenten und Produkten unterstützen können. Nutzen Sie die Apothekensuche und finden Sie Ihre Kompetenzapotheke in Ihrer Nähe.

Wichtig: Jegliche Einnahme von weiteren Medikamente oder Supplements sollten Sie unbedingt im Vorfeld mit Ihren behandelnden Arzt absprechen.

 

 

Erfahrungsberichte

 

Häufig gestellte Fragen im Bereich Apotheken finden Sie Häufige Fragen im Bereich der Apotheken.

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Auenstraße 110
80469 München